logo

Welcome to Wellspring

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.
Working Hours
Monday - Friday 09:00AM - 17:00PM
Saturday - Sunday CLOSED
From Our Gallery
Top

Die glücklichste Oma der Welt

Eine kleine Geschichte rund ums Oma werden und sein

Morgen wird meine Enkeltochter zwei Jahre alt und ich denke zurück an die Zeit der Vorfreude auf sie:

Die Überraschung

Nach meiner ALS-Diagnose im Mai 2013 beginne ich meine Therapie bei Andreas Jell im Chiemgau. Es ist meine letzte Hoffnung auf Heilung. Die Behandlung bei Andreas begeistert mich so sehr, dass meine in der Schweiz lebende Tochter beschließt, neben ihrer Musiktherapie-Ausbildung sich auch zur Befeldungspraktikerin bei Andreas ausbilden zu lassen.

So treffen wir uns im Dezember 2013 im schönen Chiemgau – sie zur Ausbildung, ich zur Therapie. Und dann erfahre ich, dass meine Tochter  wider alle Erwartungen schwanger ist, mein erstes – und bisher einziges – Enkelkind ist unterwegs!

Ob ich seine Geburt wohl noch erleben darf?

Die Vision

In einer der nächsten Therapiesitzungen habe ich die folgende Vision:

Ich befinde mich an einem strahlend schönen Sommertag auf einem Feldweg. Etwa 300 m vor mir liegt eine wunderschöne Wiese mit bunten Feldblumen und als ich näher heran gehe, sehe ich ein etwa dreijähriges Mädchen in einem Blümchenkleid, in der linken Hand einen kleinen Feldblumenstrauß und mit der rechten greift sie nach weiteren Blümchen. Dann dreht sie sich zu mir um und ruft:

Oma, Oma, ich pflücke Blumen für dich und strahlt mich an.

Für mich ist ab sofort klar:

Es wird ein Mädchen!!!

Alle Anderen lächeln milde, wollen sie doch mir Todkranken nicht die Illusion nehmen.

Das geblümte Kleidchen

Auch im Juli 2014 bringt die Ultraschall-Aufnahme noch keinen Hinweis darauf, welches Geschlecht das Kind haben wird. Seine Lage lässt eine Prognose nicht zu.
Ich bin mit dem Auto von Hamburg her im Kanton Solothurn angekommen, um meine Tochter in den letzten Schwangerschaftswochen zu begleiten und mein frisch geborenes erstes Enkelkind begrüßen zu dürfen.

Es ist meine letzte große Fahrt mit dem eigenen Auto!!!

In dieser Zeit werden selbstverständlich Anschaffungen für den zu erwartenden neuen Erdenbürger getätigt und so passiert das Unglaubliche in einem Geschäft für Babyausstattung:

Als ich im Rollstuhl durch die Gänge streife, sehe ich plötzlich genau dieses Kleidchen auf einem Kleiderbügel hängen. Alles stimmt, die Blümchen, die Farben und sogar die Größe – es ist für ein Mädchen von etwa drei Jahren!

Aufgeregt rufe ich meine Tochter und teile ihr mit, was es mit diesem Kleidchen auf sich hat – die Geschichte dahinter kannte sie schon! Und ich sage ihr, dass ich genau dieses Kleid jetzt kaufen werde. Sie gibt zu bedenken, dass wir doch noch nicht einmal wüssten, ob es ein Mädchen wird – sie hatte bisher alle Ausstattung „neutral“ angeschafft, für einen Jungen oder ein Mädchen gleichermaßen passend.

Ohne jeden Zweifel kaufe ich das Kleidchen und meine Tochter hängt es mir in mein Gästezimmer und ich erfreue mich tagtäglich an ihm.

Meine Enkeltochter

Am 07.09.2014 darf ich meine gerade geborene Janine in den Armen halten – welch‘ ein unbeschreibliches Geschenk!

 

Nun wird sie morgen zwei Jahre alt und ich bin mir sicher, dass ich sie an ihrem dritten Geburtstag in eben diesem Blümchenkleid in meine Arme nehmen werde!

 

 

 

DagmarKrummland

No Comments

Post a Comment